Simon
Janssen

Videokünstler

Erschlagt die Armen!

nach dem Roman von Shumona Sinha
Regie: Anne Lenk

Eine audiovisuelle Installation mit zwei im Raum gegenüberliegenden Leinwänden/Lautsprechern, die simultan jeweils eine Person verschiedener Interviews zeigen/spielen.

Fotos

Presse

"Die Geschichten, die Schicksale selbst, sind selbstredend schrecklich. Und wenn Lenk sie im Foyer zu Beginn des Abends als Videoaufzeichnung (Simon Janssen) erzählen lässt, ist der Zuschauer (kurzzeitig) mittendrin. Mittendrin im Zweifel zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Glaubwürdigkeit und Skepsis. Und er spürt, dass die rohe Anklage des Romans dem unmenschlichen Asylsystem gilt." (nachtkritik.de, 15.09.2016)

Info

Uraufführung am 15. September 2016 im Thalia in der Gaußstraße

Regie
Anne Lenk
Bühne
Judith Oswald
Kostüme
Sibylle Wallum
Musik
Leo Schmidthals
Video (Foyer)
Simon Janssen
Dramaturgie
Gábor Thury,
Sandra Küpper
Darsteller
Alicia Aumüller,
Sandra Flubacher,
Christina Geiße,
Matthias Leja,
Oliver Mallison,
Mervan Ürkmez